Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Schwarze Events, Locations und Regionales

Thema: Brauchen Szene Partys einen Dresscode?

Dresscode bei "Schwarzen Partys?

Ja  
51%
  [ 70 ]  51%
 
Nein  
31%
  [ 43 ]  31%
 
Egal  
16%
  [ 23 ]  16%
 

Stimmen insgesamt : 136
2015070704i
Verfasst am: 13 Jul 2010 10:49 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Der Anlass für dieses Thema ist das bei der E.O.D Dark Genesis laut Homepage ab sofort Personen die nicht Szenetypisch gekleidet sind ab sofort keinen Einlass mehr erhalten.
Ich für meinen Teil hab mir meine Meinung darüber schon gefasst und möchte nun wissen was ihr darüber denkt?
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Mario
Verfasst am: 13 Jul 2010 11:02 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Also ich bin schon für eine Art Dresscode, wenn ich oder wir schonmal weggehn möchte ich keine Leute um mich haben die mit ihren Bushido Shirts oder ähnlichem rumlaufen, und auch keine Blümchen Blusen wie beiner Schlagerparty. Das es noch viel bunter wird dafür sorgt ja gerade der Herr Graf.
Daemmerelbe
Verfasst am: 13 Jul 2010 11:08 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Ich habe für "Ja" gestimmt, allerdings unter der Voraussetzung, dass sich "szenetypisch" in Grenzen hält. Bei anderen Veranstaltungen und/oder Locations ist es auch ausdrücklich angesagt, aber wirklich nicht eingelassen werden wenn dann nur in Hawaiihemd & Shorts Gekleidete, (vom Aussehen her) typische Hip-Hop-Anhänger o.Ä. - die praktische Handhabung ist also i.d.R. nicht so ausgrenzend, wie es sich auf den ersten Blick anhören mag.

Immerhin geht es um Veranstaltungen zu einem bestimmten Motto ("schwarz") und das ist auch jedem klar, der eine solche besuchen möchte (oder sollte es zumindest sein). Da ist es nicht zu viel verlangt, auf die Einhaltung dieses Themas zu achten, finde ich.
2016012301v
Verfasst am: 13 Jul 2010 11:14 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Ich bin schwer dagegen!

Zum einen weil ich ungern Dogmatismen unterstütze und bei sowas bekanntermaßen kölsch-liberal eingestellt bin. Edit: Und ich ahne jetzt schon, daß ich mit meiner Haltung auch sehr alleine sein werde Razz

Zum andern, weil meine eigenen Erfahrungswerte mich darin bestärken. Für mich ist wichtig, wie die Leute drauf sind, mit denen ich Party mache, nicht ihre Klamotten. Wenn einer cool drauf ist und unsere Musik mag kann er von mir aus auch im Hawaiihemd (z.B.) da rumrennen.
Natürlich gibt es die Erfahrungen, daß z.B. sich Hiphopper oder sonstwer in Gothicdiscos verirrten und dann Streß machten. Daraus resultierte wohl im Shadow in Leverkusen z.B. irgendwann mal der Dresscode (zumindest war das mal die offizielle Begründung). Nur ehrlich gesagt kenn ich auch neurotische Gelegenheitsszenegänger, die die richtigen Klamotten haben und dann trotzdem Streß machen. Und zum anderen habe ich selbst miterlebt, wie schnell der Dresscode umgangen ist. Die Minimalanforderung sind ja schwarze Klamotten, schließlich gibt es in der Szene viele, die einfach nur schwarz tragen ohne viele Accessoires. Und ich habe nun tatsächlich mal im damaligen Dark Club Cologne miterlebt, wie zwei Stinos wegen Dresscode abgewiesen wurden. Sie gingen nach Hause, zogen sich schwarz an, kamen eine STunde später wieder und wurden natürlich eingelassen.

Und machten prompt Streß, weil sie sich über die Musik aufregten.

Einzelfall? Natürlich. Aber es durfte sich auch eher um Einzelfälle handeln, das wirkliche Stinos sich auf unsere Partys verirren...jedenfalls hab ich selbst in Läden ohne Dresscode noch keine Herden von Hiphoppern gesehen.

Der Einzelfall beleuchtet zugleich, daß man sich fragen darf, was alles szenetypisch ist. Einfach nur schwarz reicht als Minimalanforderung dann ja oft meist. Was soll man auch anderes machen? Die Länge der Killernieten normieren?Rolling Eyes

Kurz und gut: Die Begründung für Dresscodes halte ich, bei allem guten Vorsatz, der dahinterstehen mag, für dünn, daher denke ich die Maßnahme ist in einer Szene, der Freiheit so wichtig ist, überzogen. Also: Dagegen!
Unregistriert
Verfasst am: 13 Jul 2010 11:18 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Ich kann mich meinen Vorrednern (Mario und Daemmerelbe) nur anschließen.
Ich hätte jetzt auch keine Lust zwischen lauter bunt gekleideten Menschen zu stehen, die ja zum Teil auch zur Matrix kommen, weil dort 80er Jahre Musik läuft. Die Erfahrungen, die ich am 1. Mai gesammelt habe reichen mir vorerst.

So lange es nicht darauf hinausläuft, dass man in Lack und Leder oder Ähnlichem erscheinen muss, kann ich damit leben, wenn die Vorraussetzung ist, dass man sich der Szene annähert.

Ich denke, dass sich der nicht schwarze Teil der Gesellschaft besser Samstags in die Matrix begeben kann, da ja eigentlich nur jeder Freitag für die Szene vorgesehen ist.
2014071403i
Verfasst am: 13 Jul 2010 11:27 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Ich bin auch dafür.Mir reichen Normalos schon den Tag über, wenn sie mich anpöbeln oder wie einen Affen im Zoo angaffen.Da will ich auf einer Szeneparty von verschont bleiben, zumal die sowieso meistens immer gleich drauf sind und ja so furchtbar verrückt und locker drauf sind und das unbedingt jedem zeigen müssen - nein, danke!
Szeneveranstaltungen dienen auch dem Rückzug und dem Zusammensein mit Szeneanhängern.Und da spielt auch Kleidung für mich eine große Rolle, weil man damit auch was zum Ausdruck bringt.Außerdem sind 'normal-angezogene' Menschen Atmosphärekiller.
2015092805i
Verfasst am: 13 Jul 2010 11:39 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Ich bin absolut dafür. Entweder in schwarze oder Szenekleidung.
Einfach deshalb, weil ich, wenn ich in eine Gothic-Disco gehe einfach keine Stino´s oder Hip Hopper um mich haben möchte. Ich möchte unter meines Gleichen sein und einen schwarzen Abend in Ruhe genießen können. Wenn ich buntes Volk um mich haben möchte, kann ich auch in eine Stino-Disse gehen......dann kann ich an einer Goth-Disco leider nichts mehr Schönes finden, weil die Stimmung dann einfach nicht mehr passt. Das ist meine Meinung dazu.
Unregistriert
Verfasst am: 13 Jul 2010 11:43 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Also ich habe mit nein gestimmt, weil ich denke jeder sollte so sein und sich so kleiden wie er möchte. Ich gehe selber auch auf Punkkonzis ohne mich da gern als Punk "verkleiden" zu wollen (das währs ja wohl auch )

Außerdem ist es nicht eher so das wenn sich n "Bunter" ma auf ner Gothparty verirren sollte (was ja eh eher selten ist) das der dann net eher von allen "Schwarzen" komisch angeschaut wird?! Und bei zeiten das weite sucht?

Ich habe aber auch schon besagte schwarze Oldipartys miterlebt wo gerade diese Mischung sehr lustig war und für viel Stimmung gesorgt hat.

Das ist doch letztendlich genau diese Szene- Klieschee- Zugehörigkeits- Macke die eigentlich doch jeder von sich stöst. Letztendlich sortiert doch der Musikgeschmack schon aus.

Liebe Grüße
HB
mondstille
Verfasst am: 13 Jul 2010 11:50 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 27 Jahre
Wohnort: Berlin

Offline
 

Eigener Titel:
*flausch*

Userstatistik:
User seit: 3347 Tag(en)
Beiträge: 3363
Themen: 210
Ich werf mal die Frage in den Raum: Was ist den Szenekleidung? Reicht "nur" schwarz schon? Oder sollte es dann auch bestimmte Kleidungselemente geben?
Und was ist mit Indi-Menschen wie mir, die einfach fröhlich sämtliche Klediungselemente mischen? Darf ich dann nicht mehr mit meinem heißgelibten Pünktchen-Haarreifen rein? (Ich übertreibe ganz bewusst.)

_________________
me @ kk: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/318399-mooncherry
me @ fb: https://www.facebook.com/rosa.luftballon.9
Benutzer-Profile anzeigen Blog
Unregistriert
Verfasst am: 13 Jul 2010 11:51 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Ich bin definitiv dagegen...
Gut, ich selbst bezeichne mich sowieso nicht als typisch "Goth" einfach, weil ich generell dieses Schubladendenken nicht mag.
Ich trage zwar die Kleidung und höre die Musik und teile einen Grossteil der Einstellung, aber ich bin und bleibe dennoch ich.
Deswegen könnte ich da echt die Krise bekommen, wenn mich jemand rein auf mein Äusseres beschränkt.
Ich hab absolut kein Problem damit, wenn bei uns im Bruch beispielsweise Hopper mit ihren Long-T's rumlaufen oder das eine oder andere Modepüppchen mit der rosa Gucci-Handtasche aufkreuzt.
Ich persönlich hab da bisher nie Probleme mitbekommen.
Es kommt auf die Leute an, nicht darauf, welche Musik sie hören oder wie sie sich kleiden.
Einmal hatte ich bei uns eben einen solchen Typen mit Cappy und Long-T und Baggy bei uns im Bruch gesehen... Hatte mit ihm nichts zu tun, da ich ihn nicht kannte und auch vorher nie im Leben gesehen hatte.
Fakt ist, er hat keinen Stress geschoben, sondern einfach mal was Neues kennengelernt, wie ich vermute, so wie er sich verhalten hat. (Ja, ich hab ihn beobachtet^^)
Einmal war auch eine ehemalige Klassenkameradin meiner besten Freundin dort. Eigentlich auch so ein Modepüppchen.
Sie war total positiv überrascht, wie es bei uns so abging. Der Abend war für sie was Neues und hatte ihr grossen Spass gemacht.
Also: WARUM, zum Henker, sollen "Normale" nicht auch mal was Neues kennenlernen dürfen? Viele Leute innerhalb der schwarzen Szene jammern rum, dass sie totale Aussenseiter sind (Ja, ich hab das auch mal gemacht, was aber mitunter andere Gründe hatte) aber grenzen sich in der Hinsicht selbst aus....
Finde ich irgendwie paradox. =/

Ausserdem kenne ich durchaus innerhalb der Szene genug Leute, die
Andere auf ihre Klamotten und aufs Äussere beschränken und dann dumm anmachen...
Soviel zum Paradebeispiel der Toleranz...
Is nich Oo
Ein Kumpel von mir kommt auch aus der Hiphop-Szene, geht aber total gerne mit uns im Bruch Party machen und auf Konzerte und so...

Demnach ist so eine Kleiderordnung ein absolutes NoGo für mich!

LG

Eles

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 20
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 18, 19, 20  Weiter
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge DJ Bobo macht auf Dark 43 Asmodeus 14372 02 Jun 2010 08:09
2014071402i Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dark Saturday in Dortmund 5 wishes1966 4924 25 Jan 2010 11:53
wishes1966 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Brauchen Hilfe 12 faLLeN_anGeL 8129 18 Okt 2007 14:38
2014090601i Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DARK EASTERN FESTIVAL Berlin 6.- 8. April o7 0 Unregistriert 6580 19 März 2007 10:25
Unregistriert Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dark Funeral 1 §pirit 3889 03 März 2007 02:32
DarkAngel666 Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.