Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Laboratorium

Thema: Wirbelverwachsungen / Skoliose

blacksister
Verfasst am: 09 Feb 2018 11:58 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
*irgendwie anders*

Userstatistik:
User seit: 3771 Tag(en)
Beiträge: 2795
Themen: 79
Mich würde mal interessen ob es hier im Forum Leute gibt, die vll. unter einer Wirbelverwachsung / Skoliose leiden oder irgendwie Erfahrungen durch Bekannte bzw. beruflich gemacht haben.

Bei mir wurde schon als Kind festgestellt, dass ich eine schiefe Wirbelsäule habe. Als Maßnahme musste ich Gymnastik machen. Die ganzen Jahre war das dann kein Thema mehr, da ich keine Probleme hatte. Seit Dezember ist nun aber bei mir der Wurm drin. Mal hier eine Blockade mal dort eine. Aus diesem Grund wurde bei mir auch ein MRT der Lendenwirbelsäule gemacht mit Befund "einseitige Wirbelverwachsung". Inwieweit bei mir eine Skoliose gegeben ist, will ich noch raus finden. Meine Probleme sind die letzten Wochen nicht weniger geworden - neben Problemen mit der Brustwirbelsäule fängt auch die Schulter an zu zicken. Mit Physio hab ich vor 2 Wochen angefangen und Othopädentermin steht zum Glück auch noch aus. Da das ganze bei mir angeboren ist und ich aus dem Alter raus bin, wo meine Wirbelsäule sich noch entwickelt, mache ich mir keine große Hoffnung, dass ich da noch viel dran ändern kann. Es klingt seltsam, weil es weitaus schlimmeres gibt, aber für mich kommt es einem Todesurteil gleich, weil ich nix dagegen machen kann. Vll. wäre es auch erträglicher, wenn ich wüsste, ich müßte nicht noch etwa 50 Jahre damit leben. Für mich wird immer wahrscheinlicher, dass davon auch meine plötzlichen Atembeschwerden kommen. Meine Physiotherapeuten hat mir nur gesagt, dass es in meinem Fall ganz wichtig ist, die Wirbelsäule, das Becken und den Rumpf zu stärken - sprich Dauerhafter Rückensport. Wenn ich älter bin würde es noch schwerer werden, die Stabilität zu halten und noch größere Probleme kommen könnten. Keine rosigen Aussichten für mein Leben, da ich wohl auch über kurz oder lang mir Gedanken zum Thema Beruf machen muß.

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Ceridwen
Verfasst am: 18 Feb 2018 12:21 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 27 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
Kesseltante

Userstatistik:
User seit: 1377 Tag(en)
Beiträge: 515
Themen: 35
Eine Bekannte von mir hat dasselbe Problem. Ihre Prognose klang auch erst einmal sehr pessimistisch, aber sie hat die Beschwerden durch regelmäßigen Sport und Rückentraining gut in den Griff bekommen. Sie hat allerdings mal erzählt, dass sie bei längeren Pausen (zum Beispiel im Urlaub) wieder Schmerzen hat. Wie sich die Situation langfristig entwickeln wird, ist jetzt natürlich nicht abzusehen.

Das ist natürlich nur ein anderer Einzelfall und muss nichts für dich bedeuten - aber ich denke, dass ein Punkt ganz wichtig ist: Du kannst etwas machen. Es geht immer "nur" darum, die Wahrscheinlichkeit zu deinen Gunsten zu verändern, denn leider gibt es keine Garantie für die erhoffte Wirkung.

Es gibt Faktoren, gegen die du nichts tun kannst. Ich will nicht sagen "ignoriere, was du ohnehin nicht ändern kannst", denn diese Faktoren gehören natürlich trotzdem zum Gesamtbild. Aber ich finde es bei solchen Sachen ganz wichtig, sich auf das zu konzentrieren, was man doch noch machen kann. Smile

Wegen deiner Arbeit könntest du mal (d)einen Orthopäden fragen, wie das aussieht. Wenn dein derzeitiger Beruf ungünstig für deine Gesundheit ist, sind evtl. Anpassungen des Arbeitsplatzes möglich (wofür Arbeitgeber unter bestimmten Umständen auch Fördergelder beantragen können). Das sieht in der Realität oft leider anders aus, aber die Option besteht zumindest manchmal.

Hinweis für unregistrierte Benutzer:
Dieser Beitrag ist nicht vollständig, da der Verfasser des Beitrags entschieden hat, seinen Text ab hier nicht mehr für Gäste lesbar zu machen. Das bedeutet, dass nur eingeloggte User diesen Text lesen können. Sobald Du dich bei uns registiert hast, kannst Du hier wieder mitlesen.

_________________
„Mein Leben ist eine fortlaufende Anstrengung, mich dem Alltäglichen zu entziehen.“
(Sherlock Holmes / Arthur Conan Doyle)

Jeder Fantasterei folgt ein Tross von Realitäten.
Benutzer-Profile anzeigen Blog
blacksister
Verfasst am: 18 Feb 2018 20:48 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
*irgendwie anders*

Userstatistik:
User seit: 3771 Tag(en)
Beiträge: 2795
Themen: 79
@ Ceridwen

Da ich für den hier ansäßigen Orthopäden mit meiner eingetretenen Schulterverschiebung und der Krümmung in der Wirbelsäule kein Fall für ihn bin, hat sich meine Hausärztin dazu bereit erklärt, ein Röntgenbild meiner Brustwirbelsäule anfertigen zu lassen. Das Ergebnis warte ich jetzt ab und suche mir dann in der nächst größeren Stadt einen anderen Orthopäden. Dort werde ich dann nochmal alle Probleme vortragen und hoffen, dass mir irgendwie geholfen werden kann und wenn es nur mit aufklärenden Worten ist. Bis jetzt suche ich mir alles mühsam aus dem Internet zusammen.

Mit Sport für den Rücken habe ich schon angefangen, aber jetzt eine Woche pausiert, da ich es schaffe mit einer falschen Bewegung mir die Atemqualität zu senken. Das ist alles derzeit leider noch in Klärung.

Meine Arbeit ist zum Glück abwechslungsreich. Ich habe eine Mischung aus stehen, gehen und sitzen. Das Problem ist nur der Balast, der manchmal getragen oder gehoben werden muß. Leider wüsste ich auch so gar keine Alternative zu meinem Beruf. Büro wäre ja noch mehr der Tod für meinen Rücken.

Auf jeden Fall weiß ich, dass ich meinen Rücken jetzt mehr achten muß.

Ich danke dir für deine Antwort und werde mir die Infos im Hinterkopf behalten.

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Was ist alter? Doch nur ne Zahl! 68 Dark Veritas 40369 13 Nov 2015 11:30
LuxMidnight Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vote: In welchem Alter seid ihr in die Szene gekommen? 181 Unregistriert 51393 31 Jan 2014 12:43
MysticaObscura Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auf der Suche nach alter, düsterer Musik 29 OnTheDarkSide 11932 22 Okt 2013 20:59
Elric Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeigt her eure Brillen 77 Misanda 42304 12 Mai 2010 08:25
Lumiel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aufwärmen alter Diskussionen 0 Asmodeus 4817 18 Dez 2006 19:19
Asmodeus Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.