Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Der Tempel

Thema: Verschleierung

Demon89
Verfasst am: 22 Okt 2017 18:38 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 28 Jahre
Wohnort: Jena

Offline
 

Eigener Titel:
Gefallener Teufel

Userstatistik:
User seit: 2215 Tag(en)
Beiträge: 721
Themen: 44
Herbstlaubrascheln schrieb am 21 Okt 2017 10:12 (zum Originalbeitrag) :
Wie seht Ihr das?
Ist die Verschleierung eine "Unterdrückung" der Frau? Oder ist es vielmehr schlicht und einfach Tradition? Religiös? - Auch christliche Nonnen verschleiern sich schon immer, fällt mir dazu ein.
Von dem oft angeführten "Zwang" kann ja eigentlich schlecht die Rede sein, wenn sehr viele Frauen aus arabischen Ländern, die mittlerweile aber beispielsweise in Deutschland leben, sich trotzdem dafür entscheiden, sich zu verschleiern.


Sieht man sich jene Länder an, in denen sich der Islam entwickelt und ausgebreitet hat, kann man wohl davon ausgehen, dass die Verschleierung ursprünglich pragmatisch als Schutz vor Staub und Sand diente, bevor diese dann religiöse Bedeutung erfuhr. Aus der praktischen Nutzung entstand dann die Tradition der Verschleierung. Traditionen fragen nicht mehr nach dem "Warum", sie werden durch den Glauben oder das in Ehren halten des Althergebrachten durchgeführt.
Man muss also unterscheiden, wenn man fragen will, ob dies ein Zeichen von Unterdrückung ist. Tragen es die Frauen freiwillig, um sich zu ihrem Glauben zu bekennen, weil sie es schön finden, etc., dann können wir hier keine Unterdrückung feststellen. Werden Frauen allerdings von anderen dazu genötigt, dann sieht die Sache schon wieder anders aus. Und gerade in diesem Fall lässt sich schwerlich sagen, ob hier von Unterdrückung die Rede sein kann.
Differenzieren wir es jedoch anhand verschiedener möglicher Fälle:

Fall A)
Eine Frau wird von ihrem Mann oder Familie durch Gewalt dazu gezwungen, sich zu verschleiern.
Fall B)
Eine Frau wird durch ihren Mann oder ihre Familie ohne Gewalt (also z.B. durch Autorität, mögliche Ausgrenzung, etc.) dazu veranlasst, sich zu verschleiern.
Fall C)
Eine Frau verschleiert sich, weil es ihrem Mann oder Familie gefällt.
Fall D)
Eine Frau verschleiert sich, weil es gesellschaftlich so erwünscht ist.
Fall E)
Eine Frau verschleiert sich, weil es gesellschaftlich so gefordert wird.

Jeder der Fälle A bis E kann nun dazu führen, dass sich die Frau verschleiert (oder ein Kopftuch trägt, etc. Man muss ja nicht zwangsweise immer von Verschleierung ausgehen). Die Frage ist jedoch, ob wir in jedem Falle von Unterdrückung sprechen können. Mag dies im Fall A noch der Fall sein, so werden wir für die Fälle B-E ganz unterschiedliche Antworten erhalten.

Zu deinem Punkt, dass es diesen Zwang in Deutschland nicht mehr gäbe sei gesagt: Das muss nicht sein. Die Fälle A,B, C können auch in Deutschland auftreten. Und gerade je weniger integriert Frauen in die deutsche Kultur sind, desto mehr Druck lässt sich von Mitgliedern ihres (ursprünglichen) Kultur- und Sprachkreises auf sie ausüben. Auch legen Menschen ihre anerzogenen Konventionen nicht ab, nur weil sie in ein anderes Land gehen. Inwieweit Tradition/Kultur jedoch als Zwang auf das Individuum ausgelegt werden kann, soll sich an dieser Stelle jeder selbst beantworten.


Da wir den Menschen ihre Bewegründe nun aber nicht ansehen können, ist ein generelles Verschleierungsverbot, wie es einige extremere Parteien als Antwort auf diesen "Zwang" fordern, schlichtweg abzulehnen. Dies entspringt bereits der Tatsache, dass Eingriffe in die Freiheit der Menschen stets einer Legitimation bedürfen. Klar, kann man nun sagen, dass die Fälle A-E nicht mit unseren Wertvorstellungen konform sind, aber deshalb ein Verbot abzuleiten entspringt keinem demokratischen oder aufgeklärten Geist. Eher ist es so, dass diese Menschen sich Hilfe suchen können/dürfen, und diese auch - notfalls von staatlicher Seite aus - erhalten sollten.
Wer sich gerne ein Kopftuch aufsetzt, verschleiert oder kostümiert kann und soll dies auch weiterhin tun - es ist sein volles Recht als Mensch. Dieses Recht unterliegt zwar Einschränkungen (z.B. Beamtentum [sie repräsentieren den Staat, und der Staat versteckt sein Gesicht nicht], Öffentliche Belange der Sicherheit, das Bildungswesen, öffentliche Demonstrationen [wer steht schon guten Gewissens für eine Sache ein, für welche er sich selbst verstecken muss]), aber diese erklären sich nicht aus einem willkürlichen Gesetz, sondern bereits aus dem bloßen einsetzen des gesunden Menschenverstandes.

_________________
Numquam populo crede!

"Mit dem Wissen wächst der Zweifel." (Johann Wolfgang von Goethe)

<- das sicherste Fahrzeug seiner Klasse Twisted Evil
Benutzer-Profile anzeigen
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Albrecht Aschenfels
Verfasst am: 24 Okt 2017 10:45 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 21 Jahre
Wohnort: Solingen

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
träumender Turmherr

Userstatistik:
User seit: 966 Tag(en)
Beiträge: 203
Themen: 7
Wenn wir Verschleierung als das nehmen, was gemeinhin schnell Stein des Anstoßes ist - nämlich die Verschleierung des Gesichtes - ist der Fall ein anderer als beim Kopftuch.

Das Kopftuch zählt technisch in den Bereich der Kopfbedeckung, wenn auch heute vorwiegend mit religiöser Konnotation. Ist daher, ebenso wie Hüte, Capis, Mützen etc. jedem selbst überlassen und für mich nicht von interesse.
Aber: Durch seine religiöse Funktion eignet es sich, aus meiner Sicht, nicht für Angestellte und Beamte des Staates während der Arbeitszeiten.

Was die Verschleierung des Gesichtes angeht, gilt erstmal das selbe wie oben; nicht für Staatsdiener, desweiteren nicht auf Demonstrationen, während der Teilnahme am Straßenverkehr mit Fahrzeugen jeglicher Art und eigentlich auch nicht in Banken (vielleicht noch Juwelieren).
Nichtsdestotrotz darf man seine Kleidung frei wählen und ein generelles Verbot dessen, wäre ein krasser Eingriff in die Privatssphäre des Einzelnen.

Und ja, als Außenstehender sehr schwer zu beurteilen, warum die betreffende Dame diese Verschleierung trägt, kann schlecht zu jeder hingehen und fragen ob Zwänge vorliegen. Und sollte dem so sein wird man es mir wohl kaum auf die Nase binden. Wink

Davon ab muss sich eine VErschleierung nicht durchaus nur auf Frauen beschänken. Ich finde Niqabs als Mittel gegen die gelbe Sau durchaus praktisch und plane zum Sommer mir einen solchen zu holen. Laughing

Edit später.

_________________
Make a Joke an I will sigh. And she will laugh and I will cry.

Type 0 Negative - Paranoid


Bücher müssen gelesen werden, um zu leben.

Ich selbst


Wenn die Vernunft häufiger ihre Stimme gegen den Fanatismus erhebt, dann kann sie die künftige Generation vielleicht toleranter machen, als die gegenwärtige ist; und dann wäre schon viel gewonnen.

Friedrich II., der Große
Benutzer-Profile anzeigen
abdurrazzaq
Verfasst am: 24 Okt 2017 16:52 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 59 Jahre
Wohnort: Bardowick bei Lüneburg

Offline
 

Eigener Titel:
Spätzünder

Userstatistik:
User seit: 3133 Tag(en)
Beiträge: 2474
Themen: 100
Albrecht Aschenfels:

Tuaregs in der glühenden Sahara verschleiern sich auch, um sich vor der sengenden gelben Sau zu schützen. Sie kleiden sich mit dunkler Klamotte, die ausschließlich aus natürlichem Stoff besteht. Wenn du dir so ein Niqab besorgen willst, auf keinem Fall eins aus Chemiefasern oder auch nur damit anteilig, sonst wird es für dein Haupt sehr unangenehm.

_________________
Gärtner sterben nie, sie beissen nur ins Gras.
Hoffentlich komme ich beim Sterben nicht ums Leben.

Nur die Bösen kommen in den Himmel. Alle anderen ins Paradies.
Benutzer-Profile anzeigen
Novel_Goat
Verfasst am: 24 Okt 2017 20:36 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 21 Jahre


Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Pseudo

Userstatistik:
User seit: 408 Tag(en)
Beiträge: 172
Themen: 5
Die Verschleierung stellt in dem Sinne keine Unterdrückung der Frau dar - im Gegenteil, wenn man sich ein wenig damit beschäftigt hat, erschließt sich das einem durchaus. Die Verschleierung tragen die "freien Frauen", Hausmädchen o.ä. sind davon häufig ausgeschlossen. Es sollen dadurch mitunter "Übergriffe" verhindert werden, da die verschleierte Frau einen Status besitzt und der Öffentlichkeit nicht frei zugängig gemacht wird - dennoch kommt da in mir die Frage hoch, warum dann nicht auch der Mann so etwas tragen muss.

Es ist Religion. Ganz simple Sache. Und viele werden dort hineingeboren, kann man kaum anders sagen, oder?
Es sei denn man nimmt - wie bereits erwähnt - die Menschen die sich vor der Sonne schützen möchten. Dann ist es einfach nur pragmatisch..
Benutzer-Profile anzeigen
Der Glöckner
Verfasst am: 25 Okt 2017 20:32 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 23 Jahre
Wohnort: Bayern

Offline
 

Eigener Titel:
Normaler Dude

Userstatistik:
User seit: 2202 Tag(en)
Beiträge: 456
Themen: 13
Vor der Sonne schützen, also Leute, bitte. Very Happy
In den 1970er Jahren schien die Sonne dann wohl anders gewesen zu sein?
Denn damals waren die arabischen Länder mit den europäischen auf dem gleichen Stand. Kopftuch und Verschleierung waren optional, Musik und Kultur hat sich dort genau so entwickelt wie überall sonst. Hippie-Bewegungen, seltsame Klamotten, das volle Programm, auch bei der Hitze. Wer in Israel z.B. mal im Urlaub war, wird wissen, dass die Sonne da nicht wirklich problematisch ist. Es ist heiß, ja, aber keine verdammte Wüste.

Und das hineingeboren werden in eine Religion als Argument zu nehmen ist ziemlich lose. Klar kann man sich an die Religion halten, aber wenn sie zu radikal oder schädigend ist, muss man dann als Mensch mit gesundem moralischen Verständnis, sich dennoch an das geschriebene Wort halten? Die Christen machen das nicht, die Juden machen das nicht, wieso sollten Muslime nicht auch moderat werden und die radikalen schädlichen Glaubensgrundsätze ignorieren? Ich teile als Christ schließlich auch nicht mein Brot - Weil ich alle Menschen doof finde. Dann kann genau so gut jede Frau anziehen was sie will, egal in welche Religion sie hineingeboren wird. Wir sind schließlich Menschen und keine Maschinen, wir müssen uns an keine Programmierung (Religion) zwangsläufig halten und haben freie Wahl.

Das Problem ist eher, dass die Menschen dort keine Wahl haben, weil sie nicht genug Bildung bekommen und somit garnicht erst in die Position kommen, den Glauben zu kritisieren. Der Nahe Osten wird systematisch arm gehalten, obwohl der Staat sämtliche Ressourcen privatisieren könnte, um somit den gesamten Nahen Osten ins moderne Zeitalter zu befördern. Dann würde das auch keine paar Jahre dauern, bis der Islam zu einer friedlicheren Religion reformiert werden würde. Keine unzufriedenen Radikalen die ihren Glauben als Vorwand hernehmen, Chaos zu stiften und Homosexuellen den Kopf abzuhacken, nur weil sie ein gerechtfertigtes Ventil für ihren Frust brauchen.

Mal sehen wer sich dann noch verschleiern würde.

_________________
"Glöckner, also wirklich. Menschen sind Awesome! Wir waren auf dem Mond, können
Krebs heilen und haben fast überall Frieden. Wieso sollten Katzen besser sein?"

"Weil sie flauschig sind."


- Der Glöckner
Benutzer-Profile anzeigen Blog

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Impfungen Allgemein 38 2014090601i 23043 18 Okt 2017 11:11
Himiko Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Satanismus allgemein 122 Pazuzu 45266 29 Jun 2015 20:24
izento Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Darmstadt allgemein 30 Lyanna 24457 22 Jun 2014 11:04
Vespertilia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Steinbruch-Theater bei Darmstadt (Allgemein) 13 Daniel Nawu 17456 11 März 2013 23:29
Xenomorph Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Update: Mittelalter allgemein 0 Asmodeus 5654 09 März 2007 15:54
Asmodeus Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.