Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Teamübersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp hören GOTHIC Stream mit MediaPlayer hören GOTHIC Stream mit RealPlayer hören

Zur Zeit läuft:

Letzter Foto-Upload

über 6.000 Fotos
nur für User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Wir und die Anderen

Thema: Underground und Gegenkultur in der Szene

blacksister
Verfasst am: 11 Sep 2017 20:49 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
*irgendwie anders*

Userstatistik:
User seit: 3616 Tag(en)
Beiträge: 2702
Themen: 77
Ich möchte nur mal kurz etwas einwerfen, betreffend der Aussage, dass manche Gruppierungen zu klein sind, um eigene Veranstaltungen zu bekommen.

Soweit ich mitbekommen habe, gab es dieses Jahr hier im Ort eine kleine Steampunkveranstaltung. Mehr weiß ich da aber auch nicht drüber, da es mich nicht weiter interesiert hatte.


Vll. sind die meisten Veranstalter einfach nicht mutig genug um den Versuch zu wagen eine Nieschenveranstaltung zu schaffen. Sicher, der Umsatz wird eventuel auch eine Rolle spielen. Vielen ist es bestimmt zu riskant...man könnte ja mit einem Minus raus gehen.

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Ceridwen
Verfasst am: 13 Sep 2017 00:20 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 26 Jahre


Online
 

Eigener Titel:
Kesseltante

Userstatistik:
User seit: 1223 Tag(en)
Beiträge: 416
Themen: 30
Zum Thema Veranstalter und Minus fällt mir mal wieder etwas auf...

Niemand wird daran gehindert, selbst etwas zu organisieren. Kommerzielle Veranstalter, die so etwas neben- oder hauptberuflich machen, haben natürlich den Wunsch, möglichst viele Menschen zu erreichen. Aber niemand sagt, dass das alles sein muss.

Es gibt nicht "die Veranstalter". Jeder kann Veranstalter sein. Als Privatperson, (neben-)beruflich oder durch einen Verein. Aber auch Vereine wachsen nicht einfach so, sie müssen gegründet werden.

Ich finde nicht, dass jeder so etwas organisieren muss, nur weil er es sich wünscht. Aber wenn alle nur darauf warten, dass die anderen etwas organisieren, entsteht eben so eine Situation.

Einmalige Veranstaltungen sind vermutlich einfacher zu organisieren, zumal nicht jede Woche oder jeden Monat die Frage im Raum steht, ob sich wieder ein Minus von xxx € ansammelt. Das ist schnell ein vier- bis fünfstelliger Betrag im Jahr, also ein teures Hobby, wenn nur drei Gäste kommen. Und die drei Gäste beschweren sich dann, dass nicht zu 100% ihr Musikgeschmack getroffen wurde, "was man bei dem Preis ja wohl erwarten darf", und sich das ja gar nicht lohnt für den teuren Eintritt und überhaupt, drei Leute reichen nicht für eine gute Stimmung, da könnten sie nur jedem davon abraten, da hinzugehen... Rolling Eyes

Für ein einmaliges Event geben viele Leute auch mehr Geld aus (oder spenden im Voraus) oder kommen von weiter her als für eine Freitagabend-Party.

Steampunk würde ich insgesamt eher in die Phantastik-Szene einordnen (*) - und die ist in den letzten Jahren ohnehin sehr aktiv geworden, hat sich besser vernetzt und ist deutlich gewachsen. Die Einstellung zum Selbermachen und Organisieren ist ganz anders als ich sie in der schwarzen Szene wahrnehme.

Wobei ich unser Forum zumindest in dieser Hinsicht besonders pessimistisch und passiv finde. Das ist schon sehr auffällig. Aber woran liegt das?


(*) Das soll nicht heißen, dass kein Crossover aus Steampunk und Gothic möglich ist oder [beliebige Truenessdiskussion hier einfügen]. Wink

_________________
„Mein Leben ist eine fortlaufende Anstrengung, mich dem Alltäglichen zu entziehen.“
(Sherlock Holmes / Arthur Conan Doyle)

Jeder Fantasterei folgt ein Tross von Realitäten.
Benutzer-Profile anzeigen Blog
blacksister
Verfasst am: 13 Sep 2017 07:39 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
*irgendwie anders*

Userstatistik:
User seit: 3616 Tag(en)
Beiträge: 2702
Themen: 77
Ceridwen schrieb am 13 Sep 2017 00:20 (zum Originalbeitrag) :

Wobei ich unser Forum zumindest in dieser Hinsicht besonders pessimistisch und passiv finde. Das ist schon sehr auffällig. Aber woran liegt das?


Ich kann nur für mich sprechen, aber ich denke da spielt schon eine gewisse Resignation mit.
Seit Jahren hoffe ich daruf, dass endlich mal Menschen mir über den Weg laufen, die mir in den Kram passen. Das was es im Ort an Schwarze gibt ist überschaubar und einige von denen finde ich schon etwas fragwürdig. Man kann den Ort auch nicht mit einer Großstadt vergleichen. Du schriebst ja selber, 3 Leute für eine Veranstaltung lohnen nicht. Zudem braucht man auch die entsprechenden Räumlichkeiten. Erwähnen würde ich gerne noch, dass es hier einiges an Stinoveranstaltungen gibt / gab. Leider gab es, egal wo diese gelegen waren, immer wieder Anwohnerbeschwerden über Ruhestörungen.
Was ich aber mitbekommen habe ist, dass sich im Ort eine Gruppe Punks und sonstige "Freaks" zusammen getan hat, die hier für sich kleinere Sachen veranstalten. Da die aber so gar nicht mein Fall sind, würden mich dort keine 10 Pferde hinbekommen.

Lange Rede kurzer Sinn, für Veranstaltungen müßen die Gegebenheiten stimmen.



Auf der anderen Seite kann ich aber auch ganz gut ohne ständige Party leben. Ein kleinerer Kreis Gleichgesinnter, mit denen man etwas unternehmen kann....sei es ein simpler Grillabend oder ein Ausflug irgendwo hin...würde mir schon reichen.

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
Herbstlaubrascheln
Verfasst am: 13 Sep 2017 08:27 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 31 Jahre
Wohnort: Niederbayern/Nähe Passau

Offline
 

Eigener Titel:
Strange inside.

Userstatistik:
User seit: 2612 Tag(en)
Beiträge: 4220
Themen: 81
Ich bin grad nicht sicher, welche "Hinsicht" da gemeint ist, in der das Forum so passiv und pessimistisch sei...Was Veranstaltungen betrifft? Oder wie ist es gemeint?

_________________
"...bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern..." (Faun)
Benutzer-Profile anzeigen
izento
Verfasst am: 13 Sep 2017 08:39 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 54 Jahre
Wohnort: bei Herne und im Wald

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Der Meister

Userstatistik:
User seit: 1061 Tag(en)
Beiträge: 2156
Themen: 55
Ceridwen schrieb am 13 Sep 2017 00:20 (zum Originalbeitrag) :
Niemand wird daran gehindert, selbst etwas zu organisieren.
...
Wobei ich unser Forum zumindest in dieser Hinsicht besonders pessimistisch und passiv finde. Das ist schon sehr auffällig. Aber woran liegt das?

Ich denke du verkennst die Situation ein wenig.
Regionale Veranstaltungen (Gruppentreffen, Friedhofsspaziergänge, gemeinsame Konzertbesuche, etc.) finden sehr wohl statt.
Das Hauptproblem ist, daß Gothics, damals wie heute, eine Minderheit sind und man oft weit anreisen muß um jemanden zu treffen.

Deshalb finden die "Veranstaltungen" heute meist im Internetradio und Internetchat statt. Da funktioniert die Selbstorganisation weil sich Kosten und Aufwand im Rahmen halten. Allerdings sind die "Parties" eben virtuell - das ist nicht für jeden etwas.

Eine überregionale Musikveranstaltung zu organisieren ist mit erheblichem Arbeits- und Kostenaufwand verbunden. Das kann sich kaum jemand leisten, es sei denn man kann auch entsprechende Einnahmen machen.
Und genau ab diesem Punkt wird es wieder kommerziell und man muß sich bemühen ein möglichst grosses Publikum anzusprechen.

_________________
"... Alle, die von Freiheit traeumen, Sollen's Feiern nicht versaeumen, sollen tanzen auch auf Graebern. Freiheit, Freiheit, Ist das einzige, was zaehlt. ..." (Westernhagen)

Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Follow your dreams and be TRUE to yourself.

Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.
Benutzer-Profile anzeigen
Himiko
Verfasst am: 13 Sep 2017 09:50 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 46 Jahre
Wohnort: Berlin

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Dark Electro Queen

Userstatistik:
User seit: 1168 Tag(en)
Beiträge: 773
Themen: 47
Ich hatte im Raum Berlin versucht eine Veranstaltung zu organisieren. Du glaubst nicht was das für Kosten sind. Zum Beispiel Karten Vorverkauf 80% bekommt der Club. Ausschank plus Barumsatzgarantie von 2000 Euro plus Miete bekommt der Club. Gage der Bands und und und

Um eine Veranstaltung zu organisieren braucht man viel Geld oder muss mit den Clubbetreiber gut Freund sein. Eine Veranstaltung kann nur Kommerziell sein es sei man hat Zuviel Geld.
Benutzer-Profile anzeigen Blog
Ceridwen
Verfasst am: 13 Sep 2017 19:24 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 26 Jahre


Online
 

Eigener Titel:
Kesseltante

Userstatistik:
User seit: 1223 Tag(en)
Beiträge: 416
Themen: 30
@Herbstlaubrascheln

Im Hinblick auf das Organisieren und Selbermachen. Ganz oft laufen solche Themen auf "jemand sollte mal…" hinaus.

@blacksister

Ich glaube nicht, dass alles überall geht. Ich finde es eben ganz allgemein auffällig, dass vor allem in diesem Forum solche Themen oft aufs Resignieren hinauslaufen, aber in anderen Foren oder Gruppen das durchaus anders geht.

@Himiko

Ich weiß, was das für Kosten sind. Wie oben schon geschrieben, ich denke nicht, dass alles überall geht. Smile

Aber: Es geht auch durchaus billiger, wenn man geringere Ansprüche hat (was, denke ich, die Hauptbeschwerdeführer Wink hier hätten). Letztlich läuft auch das wieder auf die Frage hinaus, ob das Ergebnis die Kosten wert sind - ganz subjektiv.

@izento

Wenn dir z.B. "virtuelle Partys" (nur als Beispiel) nicht reichen, muss auch das nicht das Ende der Fahnenstange sein. Das muss dich ja nicht daran hindern, selbst eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die nach deinem Geschmack ist. Smile

@alle

Haben wir eigentlich irgendwo im Forum schon eine Übersicht für kleine Festivals und ähnliches? Vernetzen wäre vielleicht mal ein konstruktiver Anfang.

_________________
„Mein Leben ist eine fortlaufende Anstrengung, mich dem Alltäglichen zu entziehen.“
(Sherlock Holmes / Arthur Conan Doyle)

Jeder Fantasterei folgt ein Tross von Realitäten.
Benutzer-Profile anzeigen Blog
Svartur Nott
Verfasst am: 13 Sep 2017 19:46 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 29 Jahre


Offline
 



Userstatistik:
User seit: 1665 Tag(en)
Beiträge: 585
Themen: 24
Ich möchte mal einiges zum Thema "Veranstalter" aufgreifen, was hier be-/geschrieben wurde:

Zitat:
Ich finde nicht, dass jeder so etwas organisieren muss, nur weil er es sich wünscht. Aber wenn alle nur darauf warten, dass die anderen etwas organisieren, entsteht eben so eine Situation. (Ceriadwen)


Ganz genau aus diesem Grund bzw. den Ansagen Anderer, "es passiere ja nichts und alles stürbe/sei doch immer das Gleiche", habe ich vor einiger Zeit selber angefangen, aktiv zu werden. Ab der kommenden schwarzen Veranstaltung unter meiner Regie werde ich alleiniger Veranstalter sein und ich gespannt, wie das wohl wird.

Zitat:
Eine überregionale Musikveranstaltung zu organisieren ist mit erheblichem Arbeits- und Kostenaufwand verbunden. Das kann sich kaum jemand leisten, es sei denn man kann auch entsprechende Einnahmen machen.
Und genau ab diesem Punkt wird es wieder kommerziell und man muß sich bemühen ein möglichst grosses Publikum anzusprechen. (Izento)


Das ist richtig, sofern man nicht ein wenig Unterstützung erhält. Ich habe hier eine Location (mein letzter und einziger Rettungsanker in der Region Tübingen), von der ich glücklicherweise eben solche bekomme, damit nicht komplett an das Diktat des Publikums gebunden bin und somit versuche, den Rest Subkultur, den es in meiner Ecke noch gibt, zu erhalten.
Ansonsten ist es auch meiner Erfahrung nach schlicht so, wie Izento es beschreibt.

Zitat:
Zudem füllen sich vielleicht auch wirklich solche Veranstaltungen nicht, wenn man sie nur auf eine einzelne Gruppe zuschneidet. Die Szene ist schon zu sehr aus dem Untergrund raus, als dass diese kleinen Gruppen was für sich selber organisieren, wie es früher in den Anfängen der Fall war. Und gleichzeitig sind sie zu klein, als dass kommerzielle Anbieter spezielle Angebote machen. Also werden einfach alle angesprochen, die im weitesten Sinne schwarz sind und finden sich dann mehr oder weniger unzufrieden auf der selben Veranstaltung wieder.


Genau so sieht es vor allem im eher ländlich geprägten Raum dann auch aus. Wenn du Veranstaltungen organisierst, kommst du nicht umhin, das breite schwarze Spektrum anzusprechen, und - je nach Zusammensetzung des Publikums - vielleicht mal den Fokus etwas zu verschieben. Zumindest habe ich das bisher so erfahren. Ich will genau diesen Ansatz in nächster Zeit testen und bin gespannt, was ich hier mit "Themenabenden" so reißen kann. Große Illusionen mache ich mir dabei aber nicht...

Was den Underground betrifft:

Zitat:
Was macht das Untergrundige für euch aus? Gibt's das eurer Meinung nach noch in der Szene? Und wenn ja, wo?


Intimität, Geborgenheit, Abgeschiedenheit, Unabhängigkeit - all diese Dinge werden für mich in idealer Kombination von Ort (Location), sozialem Umfeld (Menschen auf eingen Kanälen auf ähnlicher/gleicher Wellenlänge funken) bestimmt.
Wo gibt es sowas nun? Ich habe sowas ein paar mal erlebt, beispielsweise bei einem Abend, bevor ein kurz zuvor besetztes Haus abgerissen wurde. Dort traten diverse Punk- und Indiebands auf, das Publikum war optisch sehr heterogen. Die Location und die Stimmung war dagegen einmalig, allen hat dieser Abend, dieser Ort und dieses Zusammentreffen etwas bedeutet und das konnte man ganz klar spüren. Natürlich war alles etwas chaotisch, spontan, aber das hat an diesem Abend alles zusammengepasst.

Ähnliches erlebte ich bei diversen Gigs und vielleicht auch am Wochenende auf dem Young & Cold-Festival, bei dem ebenfalls Menschen mit überschneidenen Interessen (Wave im weiteren Sinne) zusammentreffen. Schaun we mal...

Zum Punkt Gegenkultur:

Zitat:
Und jetzt drängt sich mir noch die Frage auf: Wo fängt für euch Gegenkultur an?


Für mich fängt Gegenkultur bei dem Punkt an, wo Menschen mit gemeinsamen Wertevorstellungen und verbindenen (kulturellen) Elementen versuchen, eine alternative Lebensweise auf die Beine zu stellen und bewusst anecken, bzw. sich aktiv gegen das vorherrschende (Gesellschafts-)System engagieren.
Für mich steht da das aktive Moment klar im Vordergrund, weshalb es mir schwer fällt, Gruftis/Goths/Gothics/Schwarze/usw. pauschal da einzuordnen.

PS: Reaktionen hierauf - sollten denn welche kommen - werden wahrscheinlich aufgrund Arbeit und Abwesenheit (Y&C) sehr zeitversetzt erfolgen. Freundliche Grüße in die Runde.


Zuletzt bearbeitet von Svartur Nott am 17 Sep 2017 16:13, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen
CharlotteSchlotter
Verfasst am: 13 Sep 2017 20:05 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 33 Jahre
Wohnort: Köln

Online
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 780 Tag(en)
Beiträge: 778
Themen: 6
Zitat:
@alle

Haben wir eigentlich irgendwo im Forum schon eine Übersicht für kleine Festivals und ähnliches? Vernetzen wäre vielleicht mal ein konstruktiver Anfang.


Soweit ich weiß gibt es sowas noch nicht. Mir ist aber auch aufgefallen, dass die Resonanz im Forum auf anstehende Veranstaltungen meistens nicht besonders groß ist - eigentlich schade. Das kann natürlich auch daran liegen, dass wir alle doch recht verstreut wohnen.

Ich finde den Punkt mit dem selber organisieren von Veranstaltungen wichtig. Durch sowas lebt eine Subkultur. Dass das Organisieren von Events schwierig umzusetzen ist und mit viel Mühe und Aufwand verbunden, ist klar. Wenn man selber keine Zeit, Lust oder Geld dafür hat, kann man solche Veranstaltungen aber damit unterstützen, dass man sie besucht und möglichst viele Leute mitnimmt.

Den Ansatz von Svartur Nott finde ich super!
Benutzer-Profile anzeigen
Nighttears
Verfasst am: 14 Sep 2017 05:28 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 48 Jahre
Wohnort: 84085 Langquaid

Offline
Administrator

Eigener Titel:
das kleine Bööööse

Userstatistik:
User seit: 3181 Tag(en)
Beiträge: 17017
Themen: 1024
Eine Möglichkeit, sich oder andere über Festivals zu informieren, besteht doch schon in diesem Unterforum. Jedoch findet da sehr wenig Austausch statt. Es wird zwar fleißig gelesen, doch es gibt kaum Reaktionen auf dort eingestellte Veranstaltungen. Was ich persönlich sehr schade finde.

_________________
Ich bin anders - und das ist auch gut so! Schließlich bin ich ja nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten! Wer mich nicht so mag und akzeptieren kann, wie ich nun einmal bin, der kann mich mal ...
Benutzer-Profile anzeigen Blog

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 6 von 7
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Verringerte Seitenzahlen in einigen Unterforen 1 Nighttears 2065 01 Feb 2016 17:27
Nighttears Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Suche bestimmten Spiele-Soundtrack 3 Botin Gehennas 1444 05 Aug 2014 16:40
Botin Gehennas Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Haarfarben - Welche Farben sagen euch für die Szene zu? 314 Unregistriert 64581 10 Apr 2012 18:05
Schneewittchen Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage zu bestimmten Zauberwörtern! 3 DarkPrince 2430 03 Aug 2010 09:13
20130321xyv Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Topliste endet zum 28.02.2010 1 Asmodeus 886 13 Feb 2010 03:44
Asmodeus Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.