Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Gestern, Heute, Morgen

Thema: Ist die Szene müde geworden?

CharlotteSchlotter
Verfasst am: 11 Sep 2017 20:39 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 33 Jahre
Wohnort: Köln

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 812 Tag(en)
Beiträge: 846
Themen: 7
Zitat:
Allerdings sind in der Szene von Heute die Werte der Subkultur größtenteils vor die Hunde gegangen.
Und mit "Werten" meine ich eben nicht Kleidung und Musik.


Aber was bleibt denn noch übrig, um Gothic mit Inhalt zu füllen, wenn es nicht Musik und Kleidung ist und die Werte auch vor die Hunde gegangen sind?
Benutzer-Profile anzeigen
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Herbstlaubrascheln
Verfasst am: 11 Sep 2017 20:39 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre
Wohnort: Niederbayern/Nähe Passau

Offline
 

Eigener Titel:
Strange inside.

Userstatistik:
User seit: 2644 Tag(en)
Beiträge: 4259
Themen: 83
Musik und Kleidung sind für mich schlicht und einfach "Eckpfeiler" des Ganzen. Und ich weiß auch beim besten Willen nicht, was daran nun so schlimm und so falsch ist.
Eine "Einstellung" ist das Ganze für mich nun einmal nicht...ganz ehrlich, was bitte ist eine "Lebenseinstellung"? Ich kenne das Wort "Einstellung" meinetwegen im politischen Sinn - das Schwarz Sein ist für mich keine "Einstellung". Es ist, wenn man es überhaupt irgendwie benennen kann und soll, ein Lebens"gefühl", aber dann hört es auch schon auf. Dafür sind allein die Menschen, die sich in solchen Szenen bewegen, viel zu verschieden.

Das genannte Video kenne ich.
Mein Eindruck: Was ich da sehe, ist 80er. Das Gefühl, das Tanzen, die Musik, die Mode.

Und: Ich verstehe mich auch mit Menschen gut, die nicht so aussehen wie ich. Wer hätte es gedacht Wink

Ich sehe nichts als Fortsetzung zu irgendetwas. Die Szene in den 90ern war eine andere als die in den 80ern und eine andere als die in den 2000ern und mittlerweile befinden wir uns wohl wieder in einer neuen "Phase" - Zeiten ändern sich. Menschen ändern sich. Das, was sie in solche "Szenen" führt, verändert sich evtl. auch.

_________________
"...bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern..." (Faun)
Benutzer-Profile anzeigen
blacksister
Verfasst am: 11 Sep 2017 21:08 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
*irgendwie anders*

Userstatistik:
User seit: 3649 Tag(en)
Beiträge: 2727
Themen: 77
Ich seh das wie Herbstlaubrascheln, man kann weder die 80er noch die 90er oder die Zeit ab 20.... gleichsetzen. Im Prinzip redet man von 3 unterschiedlichen Dingen. Es sehen die wenigsten aber so. Man schmeißt alles zusammen und das Choas ist perfekt. Es mögen Parallelen vorhanden sein, mehr aber nicht.

Was die Sache mit der Musik und der Kleidung betrifft, so ist es der Hauptpunkt. Man kann auch sagen das i-Tüpfelchen....die Sahnehaube. Das was die Sache vollständig macht.
In meinen Augen gehört da aber noch mehr dazu...eine innere Einstellung, Denkweise, Vorlieben, Interessen...sowas halt.
Es brauch das Gesamtpaket.
Und ich finde es auch gar nicht mal so abwegig, wenn man von einer Lebenseinstellung spricht. Wenn man sich bewusst abgrenzen will, vom Mainstream, der Oberflächlichkeit mit all ihren Facetten, ist das dann nicht auch eine (Lebens-)Einstellung?!

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
CharlotteSchlotter
Verfasst am: 11 Sep 2017 21:22 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 33 Jahre
Wohnort: Köln

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 812 Tag(en)
Beiträge: 846
Themen: 7
Aber wenn man nun die Szene(n) der 80er, 90, und 00er Jahre nicht vergleichen kann oder das unterschiedliche Szenen sind, verkennt man doch total, dass sich viele Dinge aus den Ursprüngen entwickelt haben. In meinen Augen ist das ein fließender Prozess. Das sieht man in der Musik und auch in der Kleidung. Es haben ja nicht alle Grufits am 31.12.1989 entschlossen die Szene aufzulösen und dann sind neue Menschen gekommen und haben eine neue Szene gegründet.
Nur weil sich die Menschen in der Szene entwickeln und neue Personen mit anderen Ideen hinzukommen, heißt das doch nicht, dass es keinen Bezug mehr zu dem gibt, aus dem alles entstanden ist oder zu dem, was vorher da war.
Benutzer-Profile anzeigen
blacksister
Verfasst am: 11 Sep 2017 21:44 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
*irgendwie anders*

Userstatistik:
User seit: 3649 Tag(en)
Beiträge: 2727
Themen: 77
Außer die Farbe schwarz und eventuell der Musik seh ich in der heutigen Zeit auch keinen großen Bezug mehr zu damals.
Das WGT ist eine riesen Veranstaltung geworden, die Leute springen vor jede Kamera, die sie bekommen können. Manche sehen lieber aus wie ein Papagei und finden es veraltet schwarz zu tragen. Man will nicht mehr unter seines gleichen sein....

Sicher trifft das nicht auf alle zu, aber so nehme ich es inzwischen wahr.

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
Wurdalak
Verfasst am: 12 Sep 2017 00:18 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 43 Jahre
Wohnort: NRW

Offline
 



Userstatistik:
User seit: 1370 Tag(en)
Beiträge: 352
Themen: 25
wie auch,
"ich bin kein Goth, aber fühle mich der schwarzen Szene zugetan"
Dann mal die Frage, als was bezeichnen sich solche Leute überhaupt noch, sind die "Gothics" eine aussterbende Randerscheinung von damals, bzw. nicht den Mum hab mich als "Gothic zu bezeichnen?
Früher waren alle schwarze gleichzeitig auch "Gothics (Waver)" hatte nie ein Problem damit mich damit zu identifizieren, das war ganz normal, zumindest kenn ich das so.

Musik+Lebenseinstellung=Szene

_________________
*Ein König muss regieren, oder sterben*
Saint-Just (1792)
Benutzer-Profile anzeigen
Lyria
Verfasst am: 12 Sep 2017 03:56 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 37 Jahre
Wohnort: NRW

Offline
 

Eigener Titel:
~ Paria ~

Userstatistik:
User seit: 1226 Tag(en)
Beiträge: 73
Themen: 2
Eventuell braucht man ja nicht immer eine Bezeichnung für das, was man ist. Das wissen die Außenstehenden Urteilenden eh meist besser als man selbst, wozu sich also die Mühe machen?!

Ich find's mittlerweile viel wichtiger zu wissen, wer ich bin, wie ich fühle oder denke und eben in mir gefestigt zu sein, als mir einen Begriff überzuziehen, dessen Bedeutung selbst in der Szene stets rege diskutiert wird und mit dem ich mich, je nach Sichtweise, nicht unbedingt identifizieren kann.

Ob die Szene müde geworden ist, kann ich nicht beantworten - will ich auch gar nicht. Fakt ist: sie verändert sich stetig. Kann man gut finden, muss man aber nicht...
Benutzer-Profile anzeigen Blog
Wurdalak
Verfasst am: 12 Sep 2017 14:46 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 43 Jahre
Wohnort: NRW

Offline
 



Userstatistik:
User seit: 1370 Tag(en)
Beiträge: 352
Themen: 25
Lyria schrieb am 12 Sep 2017 03:56 (zum Originalbeitrag) :
Ich find's mittlerweile viel wichtiger zu wissen, wer ich bin, wie ich fühle oder denke und eben in mir gefestigt zu sein, als mir einen Begriff überzuziehen, dessen Bedeutung selbst in der Szene stets rege diskutiert wird und mit dem ich mich, je nach Sichtweise, nicht unbedingt identifizieren kann.
Nur aber wer bist Du denn, gibts da eine Bezeichnung oder ähnliches für deine Sichtweise?
Ich finde es halt schön wenn die Dinge einen Namen haben, oder klingt das altmodisch übertrieben?
"Goth"Hört sich doch eindeutiger an, als lediglich z.B der Begriff, Bezeichnung "schwarz angehauchter Romantiker, mit einem Hang zum Mittelalter und Neofolk in altmodischer Tradition." Laughing
Warum immer alles so kompliziert machen?!
"Goth" steht für mich als Oberbegriff für alle dunklen Sichtweisen und für die schwarze Szene.
Und nö, das ist kein Schubladendenken, ledigich eine Bezeichnung, Identifizierung, um den Dingen einfach einen Namen zu geben. Wink

_________________
*Ein König muss regieren, oder sterben*
Saint-Just (1792)
Benutzer-Profile anzeigen
Herbstlaubrascheln
Verfasst am: 12 Sep 2017 15:17 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre
Wohnort: Niederbayern/Nähe Passau

Offline
 

Eigener Titel:
Strange inside.

Userstatistik:
User seit: 2644 Tag(en)
Beiträge: 4259
Themen: 83
Deswegen fand ich die Bezeichnung "Gruftie" einfach immer irgendwie schön - ein wenig selbstironisch und eigentlich auch verständlich für sämtliche Neugierige, die einen ab und an mal mit Fragen auf den Wecker gehen.

"Ach so...also sowas wie ein Gruftie?"

Ich: "Ja, so könnte man das sagen."

"Also die, die Friedhöfe mögen und sich weiß schminken und nur schwarz Klamotten tragen?"

Ich: "Ja, genau die."

Dann ist meistens auch schon Ruhe und man erspart es sich, großartig was zu erklären. Die Leute geben sich damit zufrieden, stempeln einen als Freak ab und damit hat sich die Sache ganz schnell erledigt.
Abgesehen davon...all diese typischen Klischees, die man immer mit Grufties in Verbindung bringt - Friedhöfe, Schwarz, Sarg, Düsteres, Kalkgesicht, Nacht und Mond und Spinnennetze....Razz Damit kann und darf man mich gerne in Verbindung bringen und deswegen stört mich die Bezeichnung auch nicht.
Und nein, ich muss mich nicht unbedingt als irgendwas nennen, um mich identifizieren zu können. Aber das "Ich bin so und so angehaucht, aber ich würde mich nicht als Gothic bezeichnen" oder andersherum das "Ich bin Gothic, aber ich kann mit typischen Gothic-Klischees und der entsprechenden Musik überhaupt nichts anfangen." nervt mittlerweile fast schon ein wenig...mich zumindest.

_________________
"...bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern..." (Faun)
Benutzer-Profile anzeigen
izento
Verfasst am: 12 Sep 2017 16:50 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 54 Jahre
Wohnort: bei Herne und im Wald

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Der Meister

Userstatistik:
User seit: 1093 Tag(en)
Beiträge: 2224
Themen: 55
Phönix75 schrieb am 11 Sep 2017 20:37 (zum Originalbeitrag) :
Erkläre mir doch mal bitte einer die Floskel "Gothic ist eine Lebenseinstellung". Weil, mehr als eine Floskel scheint es ja nicht zu sein?!

Ich kann es dir nur mit einer weiteren "Floskel" erklären: "Gothic* kann man nicht erklären!"
(* meint das was ich unter "Gothic" verstehe)

Das kannst du jetzt abtun wie du willst, es ist aber nunmal so.
Ich habe es erst dieses Jahr wieder versucht einer guten Freundin (nicht Gothic sondern Hexe) zu erklären -> funktioniert nicht, selbst nach hunderten Zeilen Text.
Man trifft nur einfach innerhalb und ausserhalb der schwarzen Szene auf "Seelenverwandte", die komischerweise irgendwie gleich oder sehr ähnlich denken und fühlen, ohne daß es irgendeinen Bezug in Geschlecht, Hautfarbe, Sozialisation oder Bildung gäbe.
Einzige auffallende Ähnlichkeit sind bei über 80% Nahtoderfahrungen oder Erfahrungen mit dem Tod oder schwerer Krankheit schon in frühester Kindheit.

Herbstlaubrascheln schrieb am 11 Sep 2017 20:39 (zum Originalbeitrag) :
... das Schwarz Sein ist für mich keine "Einstellung".

Eben! Ich habe auch nie von "Schwarz sein" gesprochen noch die schwarze Farbe direkt mit dem Begriff "Gothic" und damit mit der Lebenseinstellung in Verbindung gebracht.
Ein Gothic ist ein Gothic auch in der Sauna.
Ein "Schwarzer" ist dann einfach nur nackt. Wink

Wurdalak schrieb am 12 Sep 2017 00:18 (zum Originalbeitrag) :
... sind die "Gothics" eine aussterbende Randerscheinung von damals, bzw. nicht den Mum hab mich als "Gothic zu bezeichnen?

Jepp, die Gothics sind seit etwa 2000 nur noch eine Randerscheinung in der schwarzen Szene.
Das Problem ist nur, daß alle anderen sich auch als Gothics (z.B. Cyber) bezeichnet haben und die Gothics deshalb wohl keine Lust mehr auf diesen Titel haben.

Lyria schrieb am 12 Sep 2017 03:56 (zum Originalbeitrag) :

Ich find's mittlerweile viel wichtiger zu wissen, wer ich bin, wie ich fühle oder denke und eben in mir gefestigt zu sein, als mir einen Begriff überzuziehen, dessen Bedeutung selbst in der Szene stets rege diskutiert wird und mit dem ich mich, je nach Sichtweise, nicht unbedingt identifizieren kann.

Das sehe ich ähnlich.
In den 80er brauchte die "Szene ohne Namen" eigentlich auch keine Bezeichnung. Nobelpunker, Gruftie oder Gothic waren Bezeichnungen die von aussen heran getragen wurden.
Es war halt nur schwierig eine Gruppe von Menschen zu definieren ohne daß es eine Bezeichnung gibt. Deshalb hat sich die Subkultur (nicht Szene) damals diese Bezeichnungen angenommen.
Und heute sind die Begriffe halt so ausgelatscht, daß die Mitglieder der Subkultur die Bezeichnungen halt oft wieder ablegen.

_________________
"... Alle, die von Freiheit traeumen, Sollen's Feiern nicht versaeumen, sollen tanzen auch auf Graebern. Freiheit, Freiheit, Ist das einzige, was zaehlt. ..." (Westernhagen)

Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Follow your dreams and be TRUE to yourself.

Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.
Benutzer-Profile anzeigen

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 10 von 10
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Guten Abend und Güße aus'm Pott! * 6 Nirana 1480 29 Nov 2016 20:27
Lylia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Heute Abend ....... 4 Eilonwy 2108 19 Dez 2010 21:10
Oli der Brite Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sehr Kurzfristig: Kaiserkeller heute Abend 4 Deadly nightshade 6761 20 Jan 2010 22:32
Kleiner Tod Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 02.01.2010 Kirlian Camera im Titty Twister Dresden 3 radicaleye 8913 03 Jan 2010 17:10
radicaleye Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer ist heute Abend in der Matrix Bochum? 1 Unregistriert 8300 15 Jul 2009 11:44
2015093010i Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.