Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Gothic Szene Talk

Thema: Bekennen sich Goths zur Gewaltfreiheit?

Der Glöckner
Verfasst am: 13 Jun 2017 22:44 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 23 Jahre
Wohnort: Bayern

Offline
 

Eigener Titel:
Normaler Dude

Userstatistik:
User seit: 2079 Tag(en)
Beiträge: 428
Themen: 13
Gewaltfrei ist für mich schon fast ein Fremdwort. Ich bin sozusagen in der untersten
Unterschicht aufgewachsen und wem es ähnlich ergangen ist weis wovon ich
rede. Da muss man sich 24/7 durchsetzen und keine Schwäche zeigen, sonst wird man
aufgefressen. Besonders dann, wenn man anders aussieht.
Darüber hinaus war meine idiotische Berufswahl (Bundeswehr, Sicherheitsdienst) auch
nicht Gewaltfrei. Wer mich persönlich kennt weis auch, dass ich hin und wieder etwas
Selbstjustiz ausübe, falls klare Beweise vorliegen das eine Person ein Sexualstraftäter
oder Pädophiler ist. Ich finde das absolut Gerechtfertigt. Die Stärkeren sollten zu jeder
Zeit die Schwächeren beschützen und ich finde jeder der in irgend einer weise physisch
überlegen ist, sollte dies zum guten Nutzen, statt ein hirnloser Schläger zu sein der sich
besonders cool findet, weil er andere zusammenschlagen kann.
Und überhaupt finde ich die Frage etwas seltsam, Goths sind schließlich auch nur
Menschen. Ich finde es etwas absurd das man "Goths" schon fast als andere Lebewesen
darstellt die sich grundlegend von anderen Menschen unterscheiden. Man ist primär
immer ein Mensch und dann ein Goth oder Punk oder was auch immer man sein möchte. (:

_________________
"Hüte dich, auf die Straße zu kacken, denn sonst wird dich Jupiters Zorn ereilen!"
- Römisches Graffiti
Benutzer-Profile anzeigen Blog
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Herbstlaubrascheln
Verfasst am: 14 Jun 2017 08:32 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre
Wohnort: Niederbayern/Nähe Passau

Online
 

Eigener Titel:
Strange inside.

Userstatistik:
User seit: 2644 Tag(en)
Beiträge: 4259
Themen: 83
Das mit dem Bildungsniveau ist Blödsinn. Der ist hier nicht höher als Anderswo - auch wenn viele Schwarzen das immer gerne etwas anders sehen würden; es stimmt halt einfach nicht.


Ich denke, die Frage bzw. der Titel des Threads hat ja schon irgendwo seine Berechtigung, weil ich die Szene auch immer sehr friedlich und gewaltfrei erlebt habe - dabei handelt es sich aber meiner Meinung nach einfach nur um einen Zufall; um die Art Menschen, die die Szene anzieht und mehr schon nicht auch.

_________________
"...bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern..." (Faun)
Benutzer-Profile anzeigen
Miss_Wunderlich
Verfasst am: 14 Jun 2017 08:45 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 35 Jahre


Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 494 Tag(en)
Beiträge: 90
Themen: 8
Zitat:

Ähm, vielleicht stamme ich dann aus einem anderen "früher". Das hört sich eher nach den "Emos" an.


@izento: Mit Sicherheit gibt es da Unterschiede, jetzt mal ganz ohne Ironie. Die Szene, die ich Ende der 90er kennengelernt habe, war mit Sicherheit eine andere, als die Szene irgendwann in den mittleren (?) 80ern, die ich natürlich nur aus Erzählungen von Leuten wie dir kenne (danke dafür!). Und auch die Art und Weise, wie die Szene heute, vor 15 oder vor 25 bis 30 Jahren von außen wahrgenommen wurde und wird hat sich sicherlich ebenfalls stark verändert. Aber das ist noch einmal ein anderes Thema, ebenso wie die Emos. Laughing

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob es zum Thema Bildungsniveau in der Szene Studien gibt. Ich muss dabei von mir ausgehen und habe das Thema Gothic damals erst an der Uni so richtig kennengelernt. Auch das schwarze Ausgeh-Umfeld in meiner Region war sehr stark von der Uni geprägt, vor allem von den eher "schöngeistigen" und sozialen Studiengängen. Konflikte wurden da tatsächlich nie körperlich ausgetragen. Was nicht zwangsläufig heißt, dass die verbalen Konfliktlöseversuche immer sonderlich konstruktiv und niveauvoll waren...
Twisted Evil

Zitat:

Und wenn ich mir die mir bekannten Gruftis mal ansehe ... die sind eher in einem gewalttätigen Umfeld groß geworden.
Die haben Gewalt und Tod eben schon in frühester Kindheit erlebt und sind dadurch geprägt worden. Aber eben anders ....


Auch das mag sein. Jedenfalls erfordert es viel Reflektionsvermögen, aus einem gewalttätigen Umfeld heraus nicht selbst gewalttätig zu werden. Vielleicht ist es auch das, was viele Goth-Leute auszeichnet.
Die meisten Leute, die ich über die Jahre kennengelernt habe, waren auch auf die eine oder andere Art und Weise "beschädigt" und geprägt. Aber oftmals weniger durch ein "klassisches" Schlägerumfeld, sondern durch Erfahrungen mit psychischer Gewalt etc.

Scheint auf jeden Fall ein vielschichtiges Thema zu sein, sehr geprägt von dem, was man selbst in der Szene erlebt hat.
Benutzer-Profile anzeigen
Madame Lunaire
Verfasst am: 14 Jun 2017 14:41 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 38 Jahre
Wohnort: Ruhrgebiet

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 149 Tag(en)
Beiträge: 33
Themen: 3
Ich kann nicht beurteilen, ob der "Durchschnitts-Goth" jetzt per se gewaltfreier ist, als der Rest der Menschheit. Was mir aber durchaus aufgefallen ist, es gibt massive Unterschiede bezüglich des Verhaltens in Gruppen, auf Konzerten und bei sonstigen Veranstaltungen.
Die Aussage, dass der Metal-Hörer seine Aggressionen eher nach innen richtet, kann ich jetzt aufgrund meiner Erfahrung so gar nicht bestätigen, zumindest nicht bei größeren Konzerten, bei denen nicht jeder jeden kennt.
Ich war die letzten Jahrzehnte auf sehr vielen Konzerten und es gab eigentlich fast jedesmal körperliche Auseinandersetzungen oder zumindest sehr kritische und angespannte Situationen. Das war sowohl bei Metal-, als auch bei Punkkonzerten der Fall.
Bei Gothicveranstaltungen habe ich das so noch nie erlebt. Ich vermute aber dass eine der Hauptursachen (wenn nicht die Ursache schlechthin) der unterschiedliche Alkohol- und Drogenkonsum der Szenen ist. Klar, auch Gothics trinken Alkohol, aber dieses exzessive "Wegmähen" und ab 23 Uhr besoffen und lallend in der Ecke liegen kenne ich von diesen Veranstaltungen nicht. Ich denke, dieses Verhalten ist dort einfach unerwünscht und verpönt. Sowohl Punk, als auch Metal sind extrem trink- und drogenaffine Subkulturen. (Von der Saufkultur bei irgendwelchen Schlager- oder Ballermannpartys brauchen wir mal gar nicht zu reden, das ist ja nur ekelhaft).
Und diese Enthemmung bringt eben in den meisten Fällen nicht eben das Beste in uns zum Vorschein.

(Natürlich kann es trotzdem gut sein, dass die Mehrheit der Goths mit 2 Promille eher, die Welt und eigene Existenz betrauernd in der Ecke liegen würden, während der Durchschnittsmetaller mit 2 Promille die Welt und die eigene Existenz wütend um sich schlagend verfluchen würde Mr. Green )

_________________
Man muss noch Chaos in sich tragen, um einen tanzenden Stern gebären zu können
- F. Nietzsche -

Alles ist gut. Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiß, dass er glücklich ist. Nur deshalb. Das ist alles, alles! Wer das erkennt, der wird gleich glücklich sein, sofort im selben Augenblick.
- F. M. Dostojewski -
Benutzer-Profile anzeigen
LeChatNoir
Verfasst am: 14 Jun 2017 15:12 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 33 Jahre


Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 596 Tag(en)
Beiträge: 618
Themen: 31
Ich empfinde mich schon als gewaltfreien Menschen.Ich mag Gewalt nicht.
Die Herrschaft des einen über den anderen durch Leid,Schmerz oder Unterdrückung.
Finde ich abstoßend.Äußerst abstoßend.

Ich mag es auch überhaupt nicht mitzuerleben wenn jemand an einem anderen Mensch/Tier Gewalt ausübt,Leid zufügt.Das ist dann widerum ,aber auch der einzige Punkt wo ich dann selbst zur Gewalt neigen würde um das zu verhindern.Ein Widerspruch ich weiß. Rolling Eyes
Gut Reden wäre mit mir dann aber auch nicht mehr.
Ich denke ,das JEDER zur Gewalt neigt,Gewalt ausüben würde ,wenn der bestimmte Punkt getroffen wird.

Ich habe Menschen kennen gelernt ,die diesen Gedanken ablehnen,quasi Oberpazifisten..die selben habe ich jedoch ausrasten erlebt ,wegen Dingen ,die mir nicht mal ein Kopfschütteln wert gewesen wären.
Benutzer-Profile anzeigen
schwarzeRose1oo1
Verfasst am: 14 Jun 2017 21:11 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 57 Jahre
Wohnort: Kreis Heilbronn

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 155 Tag(en)
Beiträge: 62
Themen: 3
Gewalt ist zwar kein Fremdwort für mich, bin selbst in der Kindheit misshandelt und geschlagen worden von meinem alkoholkranken Vater. Aber ich übe gegenüber anderen keine Gewalt aus. Ich habe gelernt auch ohne Fäuste zu reden. (Wenn es auch nicht immer klappt)
Gewalt kann ein Zeichen der Ohnmacht sein. Aber auch ein Zeichen von Macht oder Verzweiflung.
Ich habe schon so viel Gewalt erleben müssen, das ich nicht in der Lage bin, anderen weh zu tun. Eher lass ich mich verprügeln. Aber das ist ja auch keine Lösung und ich arbeite auch daran, mich mit Worten zu verteidigen. Habe auch Selbstverteidigung gelernt und auch schon gebraucht. Jedoch ist es mir lieber, ich geh dem Angreifer aus dem Weg, wenn ich kann.

_________________
Die Welt ist wie ein Theater. Entweder ist man ein Schauspieler oder der Regisseur.
Benutzer-Profile anzeigen Blog
Lyria
Verfasst am: 22 Jun 2017 03:03 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 37 Jahre
Wohnort: NRW

Offline
 

Eigener Titel:
~ Paria ~

Userstatistik:
User seit: 1226 Tag(en)
Beiträge: 73
Themen: 2
Es gibt so viele Arten der Gewalt, dass sich eigentlich Niemand dazu bekennen kann, gänzlich keine auszuüben und davon frei zu sein. Es müssen ja nicht immer die Fäuste sein. Ebenso gibt es die psychische Gewalt, oder aber auch gegen sich selbst gerichtete Gewalt.

Ich mag zwar keine, bekenne mich aber daher nicht zur Gewaltfreiheit.
Benutzer-Profile anzeigen Blog
Le-Lian
Verfasst am: 22 Jun 2017 08:48 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 36 Jahre
Wohnort: Pforzheim

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 179 Tag(en)
Beiträge: 29
Themen: 1
Gewaltfreiheit... Ich mag sie nicht, ja. Ich finde, dass Lösungen, nie MIT solcher geschehen können und appelliere auch daran, aber ich kann mich dazu nicht vollends bekennen.
Ich unterscheide deutlich in ausübende Gewalt und Notwehr. Allerdings, kam man einmal irgendwie wirklich durch andere zu Schaden oder ist ein Kind oder jemand enorm nahe stehendes betroffen, wird jemand unschuldiges am besten von Vielen angegriffen, sehe ich für mich schon die Notwendigkeit, dazwischen zu gehen und auch mich selbst zu wehren... Einmal schon erlebt, können die Schutzmechanismen allerdings auch mal zu früh anspringen und sei es, dass ich dann mit Worten unglaublich verletzend bin, um eine bekannte Situation zu vermeiden. Ich möchte es nicht ausschließen müssen, aber ich möchte sagen, dass mein Ideal ist, gewaltfrei durch zu kommen und tatsächlich Lösungen herbei zu führen.
Was mir gar nicht in den Kopf will ist der Gedanke, Gewalt mit Gegengewalt lösen zu können. Angriff mit Angriff.
Ich sagte mal sehr unschön:
"Wer versucht Scheiße mit Scheiße wegzuwischen, hat am Ende immer noch was? Richtig : Scheiße"!
Benutzer-Profile anzeigen Blog
Lylia
Verfasst am: 14 Jul 2017 01:17 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 41 Jahre


Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Scherbenspiegel

Userstatistik:
User seit: 620 Tag(en)
Beiträge: 246
Themen: 10
Nein, tue ich nicht, wer mich oder jemanden angreift der mir wichtig ist, muss mit dem "Echo" klarkommen, Gothik bedeutet nicht, dass ich masochistisch noch die andere Wange hinhalte. Ich fange niemals an, also schlage nie zuerst zu, aber lasse mich bestimmt nicht verprügeln.

_________________
Ich habe 27 Dämonen in meinem Kopf, alle rotäugig, einer gelbäugig, der deswegen von den anderen geärgert wird, und darum schreit und tobt und kämpft...äh und WAS war nochmal dein Problem ?
Benutzer-Profile anzeigen
CharlotteSchlotter
Verfasst am: 15 Jul 2017 21:03 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 33 Jahre
Wohnort: Köln

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 812 Tag(en)
Beiträge: 846
Themen: 7
Dass es in der Szene weitestgehend so friedlich zugeht, hängt vielleicht auch davon ab, dass sich tatsächlich bestimmte Menschen von ihr angezogen fühlen und andere eher nicht.

Irgendwo gab es mal eine Studie, die besagte, dass Menschen, die traurige Musik hören, empathischer sind (https://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article158284425/Wenn-traurige-Musik-wie-eine-Gluecksdroge-wirkt.html).

Wenn das so ist, könnte das durchaus im Zusammenhang damit stehen, sich gegenüber anderen weniger gewalttätig zu zeigen. Ist aber auch nur so ein Gedanke, der mir gerade kam.

Was vielleicht auch noch eine Rolle spielen könnte, ist das Selbstverständnis der Szene als eine friedliche Szene. Das kann wiederum auch bestimmte Leute anziehen, andere abstoßen und den einen oder anderen dazu bewegen, sich zurück zu halten um sich an die Normen der Gruppe zu halten.

Also muss die Friedlichkeit in der Szene vielleicht wirklich nicht unbedingt heißen, dass im Umkehrschluss alle Szenemitglieder eine individuell ähnliche Einstellung zum Thema Gewalt haben.
Benutzer-Profile anzeigen

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 7 von 9
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Socially akward oder - alleine weggehen? 48 Blackshiro 19014 31 Okt 2016 17:48
anouk Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Alleine auch eine Chance? 70 vampyra 36777 07 Jul 2016 15:53
Valana Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Alleine auf dem WGT 1 2014053005i 6143 22 Mai 2012 21:19
La Luna Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge WGT 2009 220 Deadwatcher 52728 03 Jun 2009 19:15
2012012001 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Alleine zum Amphi is doof 1 Nesthel 7271 11 Apr 2008 23:48
Owlet Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.